Chaos Reaver Teil 2

03.10.2010

ca5
Schultern, Hüfte und Kopf sind gestiftet und die Schultern bereits geklebt.

ca6
Auf beiden Beinen habe ich mich mal mit Green Stuff versucht. Während rechts (in Titanblickrichtung) eine Fleischwunde ist, aus denen Tentakeln kommen (noch nicht ganz fertig), soll das links zwei der unglücklichen Seelen darstellen, die vom Titan getötet wurden. Oder möglicherweise auch der Princeps und ein Moderatii (der Titan war leider zu keinem Interview bereit). Bemaltechnisch wird sich das irgendwo noch wiederholen

Die hellen Flecken sind übrigends das Resin vom Bohren.

ca7
Ja langsam wird es was…

 

10.11.2010
Auch wenn es in der Zwischenzeit etwas ruhiger war, gingen die Arbeiten durchaus ab und an weiter. (Eldar und Stromraven haben sich ja bekanntlich dazwischen gemogelt).

Die folgenden beiden Bilder zeigen die Anfänge der Modifizierung der Meltakanone.

ca8

Es wurden ein paar Stacheln der Tryaniden-Bitzbox entnommen…

c9

…und mit viel Greenstuff vermischt

ca11

Und so sieht die Kanone dann fertig aus.
ca9

Die Beine sind jetzt weitgehend abgeschlossen und alle Teile angeklebt. Beine und Torso sind wie beim IA-Reaver sind trennbar. Der Kopf ist noch lose, damit er bemalt werden kann, gleiches gilt für den Rücken und die Schultern.

Wie man sieht bin ich vom “alles mit Gesichtern vollmalen” abgekommen um habe mich auf einzelne Chaos-Symbole und Mutationen beschränkt. Der Titan hat eine starke Ausrichtung nach rechts bekommen, so würde er sein nächstes Ziel suchen bzw. direkt herausfordern. Ich denke das passt gut zum Chaos-Warhound, der ja auch lauernd da steht.

ca10
Beim leeren Knieschoner hab ich mich ein bissel in Freehands versucht, keine Meisterklasse, aber doch ganz ansehlich. Die Mutationen am Bein sind noch nicht ganz fertig. 😉

Gestern Abend habe ich noch die Hand (rechte Seite) zusammengeklebt. Diese wird in den nächsten Tagen den Weg zum Torso finden. Dann fehlt nur noch der Raketenwerfer auf dem Rücken, die Base und die Feinbemaltung.

15.11.2010

ca14
Die anzubringenden Teile nähern sich dem Ende. Es fehlt noch die Raketen oben im Werfer und das war es dann mit kleben. Der rechte Arm und die bis dato noch fehlenden Kabel wurden am Wochenende angebracht. Und auch mit der Base habe ich begonnen.

Man beachte …

ca12 
… den Stinkefinger 😉 …

ca13 
..und von der Seite.

Nach dem ich gestern Abend noch die Raketen (die anders aufgebaut sind, als beim Imp-Reaver) mit heißem Wasser wieder gerade gebogen habe, werden diese heute Abend bemalt und vielleicht schon verklebt (je nach Lust).

Tja, und dann geht es an die Base und die Feinbemalung. Mit dem Kopf und den Hörnern werde ich wohl noch etwas an Zeit benötigen.

Zwischenzeitlich lasse ich mich aber bestimmt wieder ablenken. 😉 So ist meine erste Landungskapsel für sie Stormraven auch am Wochenende fast fertig geworden. Wie immer fehlt noch etwas Feinbemalung – aber das an anderer Stelle.

Continue…

 

Weitere Teile:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.