Fernschlag – endlich fertig!

fernschlag1

Da Fernschlag ja ein Charaktermodell ist, hab ich mir bei seinem Fahrzeug etwas mehr Mühe gegeben. Während die anderen TAU-Fahrzeuge keine Kantenakzente haben…

fernschlag4 

…wurde sie hier aufgetragen und hielten somit auch gehörig auf. Fernschlags Anzug hat die gleiche Farbe wie das Fahrzeug, also nicht weiß wie im Codex/WD. Da ich Schattensonne schon in den Farben meines Kaders bemalt hatte, lag es halt nahe Fernschlag in den gleichen Farben zu bemalen. Wobei ich bei ihm stärkere Akzente setzte, damit er sich mehr abhebt.

fernschlag3

Wie die anderen TAU-Fahrzeuge besitzt auch dieses keine Lackschäden oder sonstige Verschleiß-erscheinungen. Die Erdkaste arbeitet wie alle für das höhere Wohl und sorgt schon dafür.

fernschlag5 fernschlag2 

Fernschlag frisch lackiert (und trocknend) in seiner Kommandostand. Der Lack stumpf nach einiger Zeit ab und glänzt dann auch nicht mehr so. Der Vorteil ist, das diese Modelle nicht so sehr einstauben wie die mit Mattlack. Einige (fast 20 Jahre alte) Dark Angel-Panzer haben inzwischen einen Staubsicht, die durch abbürsten gar nicht mehr weg geht, da hilft nur waschen (was die Modelle nicht mögen). Und das obwohl sie in einem geschlossenen Schrank stehen.

Zwei Piranha-Schweber (um auf 5 zu kommen) sind damit die letzten fehlenden Fahrzeuge meines Kaders. Aber keine Angst, es gibt noch jede Menge Infanterie und Flugmodul-Einheiten. in Reserve (Schrank).

Next:

Es wird erst mal wieder Grau. Erst groß, dann schnell 🙂 .

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

2 Responses to Fernschlag – endlich fertig!

  1. Thomas Wustrau sagt:

    Hallo,
    ich finde deine Farbwahl echt super!
    Ich habe selbst versuch deine Farbwahl nach zu malen, bin aber nicht mit dem Ergebnis zu frieden.
    Zu meiner Frage, das Grau ist doch Adeptus Mechanikus Grey oder und mit welcher Farbe akzentuierst du es?
    Das Gleiche in Rot, Korne Red mit Mephisto Akzentuiert?

    Was ich aber sehr erstaunlichsten finde, wie gut du dein Schwarz in den Vertiefungen hällst und es nicht auf die Hauptfarbe aufträgt, kannst du mir einen Tipp geben wie ich es bei meinen Modellen auch hin bekomme?

    Hoffe von dir eine Antwort zu bekommen und das du mich etwas an deiner Erfahrung teilhaben lässt!

    Gruß Thomas

  2. DaKapi sagt:

    Hi, danke für dein Lob!

    Als die TAU damals (1998?) rauskamen gab es noch keinen deckenden Rot-Ton, das war richtig Arbeit! Aber ich wollte damals ja unbedingt einen Spider-Man-Look.
    Heute gibt es ja deckende rote und gelbe Farbe, die einem die Arbeit erleichtern, oder eben Airbrush.

    Khorne Red ist die Unterlage um die Chaos Black-Grundierung abzudecken und einen einheitlichen Rot-Ton zu bekommen. Dann kommt eine dünne Schicht mit Mephisto Red. Vor Airbrush hab ich das ganz dünn in mehreren Schichten aufgetragen, ggf. wenn dir die vielen Schichten zu lange dauern, kannst du hier auch trockenbürsten. Aber auch in min 2 Schritten. Einen Mittelton und eine größere Fläche und einen hellen Ton und nur die wirklich erhabenen Flächen. Nicht zu hell, sonst musst du mit den Akzenten zu hell werden, was komisch aussehen kann.
    Die Akzente sind mit Mephisto und Orange entstanden, wobei der Orange-Anzeil pro Durchgang erhöht wurde. Die Tiefen im Rot mache ich mit wenig Agrax Earthshade und dann etwas großzügiger mit Sepia. Die Tiefen im Blau und zwischen Blau und Rot mit Agrax Earthshade und verdünntem Nul Oil.
    Das Gesicht ist ein dunkles Blau (keine Ahnung was ich genommen habe), welche dann mit einer Mischung aus Mechanikus Grey und Russ bzw. Fenrisian Grey aufgehellt wurde. Die Tiefen, wo es nötig war, wurden mit verdünntem Asurmen Blue getuscht und ggf. danach ausgebessert. Für die erhabensten Stellen eine Mischung aus Fenrisian Grey und Weiß.
    Ich fange immer mit Rot an, dann kommt das Blau. A ist ein deckendes Rot wichtiger, also pinsele ich da großzügig und will nicht anschließend das Blau ausbessern und B wird das Blau durch die Rot-Unterlage heller, ich Grundiere ja mit Chaos Black. Von Weiß als Grundierung würde ich abraten.
    Bei schwarzer Unterlage siehst du ein fleckiges rot bei jedem Licht, bei weißer Unterlage nur bei hellen (Tages) Licht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.