Germanys next X-Wing-Model

Statt eine völlig unnützen Sendung (meine frei Meinungsäußerung) mit ähnlich klingenden Namen
(es soll  Leute geben die das tatsächlich ansehen), trafen wir uns Abends zu geistig anspruchsvoller
Unterhaltung.

gef2a    gef2b

Mein neues Supermodel ist der TIE-Jagdbomber, geflogen von Rexler Brath, welches heute ankam.

gef2c  gef2d

Das erste Spiel mit 34/35 Punkten bestritten aber Wampa und Youngster gegen diese beiden Kollegen.
Nach dem Youngster den ersten Treffer im Spiel kassierte, dachte ich schon “Oh oh!”
Doch die beiden Jungs schossen ersten den A-Wing und dann den Z95 ab.

gef2e

Als nächstes waren Rexler Brath und ein Rookie gegen Numb Ten und (keine Ahnung wer der
andere war) in einem 51 Punkte-Gefecht dran. Beide Gegner strotzten nur so von HP und Schilden.
Das Verhältnis war 16 zu 9. Doch der Jagdbomber hat eine solide 3er-Basis (endlich 3 im Angriff
und sogar Schilde und gleich 3, nee wie cool).

gef2f gef2g

Mein Frischling musste bis dahin einiges einstecken, dennoch pustete ich als erstes den Y-Wing
vom Feld, bevor der B-Wing meine TIE-Jäger zerballerte. Die weiße 4er 180 Grad-Wende brachte
Rexler  schließlich den Sieg und das B-Wing-Monster wurde zu Sternenstaub.

Der TIE-Jagdbomber ist, wenn auch punkte intensiv, selbst ohne Sekundärwaffen richtig cool.
Drei im Angriff und drei Schilde lassen einen schon etwas sicher auftreten, wenn man bedenkt,
das die Rebellen 5 Treffer mehr einstecken können als ein TIE-Jäger. Wobei ein B-Wing sich um
die ersten 5 kritischen Treffer dank seiner Schilde überhaupt keine Sorgen machen muss.

Fazit:

X-Wing gefällt mit immer besser. Als nächstes werden wir Sekundärwaffen mit reinnehmen.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.