Tyraniden Anführer

schwarm_tyrant3a

Nach kleiner (Urlaubs) Pause sind nun zwei weitere mögliche Kriegsherren bereit zum Angriff, auf
was auch immer.

Der geflügelte Schwarmtyrant, klassisch mit Peitsche und Hornschwert, wird er vermutlich das böse
Relikt
bekommen und alles wegmetzeln, bis er dann schlussendlich selbst gekillt wird.

schwarm_tyrant3c

Die Flügel habe ich so, wie beim Parasiten von Mortrex bemalt, da ich damit ganz zu frieden war.

schwarm_tyrant3b

Und ihm eine Gehirnirgendwas auf dem Rücken verpasst.

schwarm_herrscher1a

Und der Schwarmherrscher, Schrecken von Marneus Augustus Calgar und etlichen anderen Gegnern.
Vier Metzelschwerte bereit für das Blut (oder Öl) der Feinde!

schwarm_herrscher1b

Mit fiesen Giftsäcken an den Armen, HAR HAR, nimm DAS!

 

Next:

Eigentlich sollte der Psy-Bug kommen (tut er auch) aber der musste am WE noch grundiert werden,
darum habe ich mit dem Trygon Prime angefangen, auch ein möglicher Kriegsherr.

Schwarm Tyrant und Parasit von Mortrex

schwarm_tyrant2a

Ein weiterer Metallklumpen ist bemalt. Richtig, das Ding ist bis auf die Arme noch aus Zinn und
schweineschwer.

Ich habe noch zwei weitere Tyranten, davon wird einer mit Flügeln und der andere der Herrscher,
diese sind zum Glück aber aus Plastik und damit deutlich handlebarer.

schwarm_tyrant2b

Dieser ist nun der Klassische zu Fuß mit Peitsche, Hornschwert und Biozidkanone.

mortrex1

Ein weiteres Charaktermodell kommt mit dem Parasit von Mortrex mit Gargoyle-Unterstützung
glaube ich ein kleines Ärgernis für den Gegner.

mortrex2

War klar, nach dem Fotos findet man die ganzen kleinen Fehler. Ok, eben noch schnell ausbessern.

 

Next:

Keine Ahnung, mal schauen. Vermutlich geht es mit Tyras weiter.

Scythed Hierodule

heirodule2a

Hier nun das versprochene pieksige riesen Ding und der vorletzte FW-Tyraniden-Bausatz.
Dieses Mal war ich erstaunlich schnell damit fertig, komme aber erst jetzt dazu Bilder zu machen.

heirodule2b

Bin mal gespannt, wann das Teil zum Einsatz kommt und was es dann alles erledigen wird, bis es
selbst erledigt wird Winking smile.

Next:

Es folgen noch zwei Chars, die ich vor den Fischen fertig bekommen möchte. Mal schauen, ob das
zeitlich klappt.

Einauge und die Kreischer-Gang

Nach einer Malpause und nur gelegentlichem pinseln, sind die Carnifexe nun auch abgeschlossen!

one_eye1

Ein weiteres HQ-Modell, welches ich schon lange bauen wollte, ist jetzt mit dem Mega-Carnifex-Build
fertig geworden, das alte Einauge.

one_eye2

Ob ich den alten Kerl öfters einsetzte weiß ich nicht, aber er wäre zu mindestens bereit.

kreischer1a

Und hier kommen nun die drei Carnifex-Kreischer! Der Erste ist so gebaut, als würde er direkt in
dem nächsten Panzer rammen.

kreischer1b

Alle Klauen sind angelegt und der Kopf nach vorn geneigt – im Laufschritt in die feindlichen Linien.

kreischer2a

Der Zweite ist klassisch, alle Klauen sind zum Schlag erhoben und er hat wie der Erste das
Bioplasma-Maul.

kreischer3a

Beim Dritten, habe ich einen anderen Kopf verwendet. Kreische können eigentlich keine Hörner haben,
aber ich wollte wenigsten einen damit haben.

kreischer3b

Man merkt dem Carnifex sein Alter an. Am Torso und den Beinen kann man eigentlich nicht all
zu viel ändern und so kommen die Unterschiede nur durch die Waffen, Köpfe und Armhaltung
zustande. Recht langweilig, wenn man davon mehrere einsetzen möchte.

Zwischendurch haben die Tyraniden und Necrons ein kleines 25 Punkte-Testgefecht ausgetragen,
über das ich aber nicht berichten darf. 2 * 30 Ganzen, 4 Krieger  gegen ein drittel an Necrons sorgen
für ein kurzes Spiel und metallisch klingende Flüche.

 

Next:

Es wird Pieksig.

Pyrovoren und ein alter Carnifex

pyrovoren1b

Die drei ollen Metallkumpen aka Pyrovoren sind endlich fertig geworden (hatte eine kleine
Malpause, da ich mit anderen Dingen beschäftigt war).

pyrovoren1a

Scheisse schwer und mal wieder meine Abneigung gegen Metallmodelle beweisend, hab ich mich
dann doch durch die Bemalung getrieben. Pyrovoren sind einfach zu gut um die nicht zu nehmen.

Bei der Bemalung war ich etwas unschlüssig, wie bemale ich die Waffe und die Leitungen etc.?
Bin dann aber wieder zu dem üblichen Horn-/Fleisch-Konzept zurück gekehrt, was am Ende dann
auch durchaus gut aussah. Also ich bin damit zu frieden (währen sie doch aus Plastik!).

carnifex1a

Tja, und dann habe ich dieses Modell aus dem Jahr Anno 2011 an das aktuelle hellere Farbschema
angepasst. Das war das letzte Tyraniden-Modell damals und der Ansatzpunkt für das aktuelle
Schema der jetzigen Tryaniden. An sich gut, etwas störte allerdings – die Panzerung.

carnifex1c

So wurde es entstaubt und dann die blaue Panzerung wurde aufgehellt und die Schlote (oder was
immer das sind) in Rot bemalt.

carnifex1d

Und ich habe den hinteren Teil der Base an das aktuelle braune Schema angepasst, hier wird die
Vegetation schon von den kleinsten Organismen verdaut. Der vordere Teil ist im alten Grün geblieben.
 
carnifex1b

Ein schöner Rücken kann entzücken, oder so ähnlich. Die vielen Grade, die damals nicht entfernt
habe juckten ein wenige, aber ich wollte auch nicht zu viel Zeit in dieses Modell stecken, dafür
warten einfach noch zu viele Viecher auf Farbe.

 

Next:

Kreischig ist das nächste Thema, denn der Kollege oben bekommt Gesellschaft seiner Brüder.

Es wird giftig

zoanrophen2_und_co

Die letzte Zoantrophe (um daraus 2×3 zu machen) und sieben Toxotropen sind schon am WE fertig
geworden, ich komme erst jetzt (auch nur schnell) dazu.

toxotrophen1

Sieben, weil zwei sind noch aus Metall (ganz oben), wobei ich die überzähligen Plastik Arme statt
der Metallteile verwendet haben, damit die sich mehr gleichen, oder eher gleichen.

toxotrophen2

Ich habe überall Metallringe drunter geklebt, damit die nicht gleich umgerissen werden, wenn die
sich in einer verhaken.

Next:

Nach giftig kommt feurig.

Ungeziefer im Anmarsch!

tervigon1b
Tervigon

Lange lange ist es her! Der letzte Post für Tyraniden wurde gemacht am 24.02.2010.
Seitdem schliefen die Viecher tief und trieben durch das All auf dem Weg zu neuer Beute.

Kurz vor dem neuen Codex hat es mich aber gepackt und ich habe mal alles was ich an Boxen in
der Zeit gekauft habe, zusammen getragen und war etwas erschrocken. Es war viel, teils sogar
noch aus Metall, aber auch viele viele Boxen.

tervigon1a

Und dann war die Frage, welche Farben hatte ich damals??? Es war eine Mischung aus irgendwelchen
braun und dunklem Fleischtönen und viel trockenbürsten. Einige davon gibt es gar nicht mehr.
Und das Ganze war damals auch recht zeitaufwendig, gemessen an der Anzahl der zu bemalenden
Modelle (ich sag nur 60 Ganten).

Das wollte ich dieses mal vereinfachen und mit Tusche und zwei bis drei festen Farben arbeiten.

Fleisch: Bloodreaver Flesh, Knight-Questor Flesh, Contrast Guilliman Flesh, Agrax Earthshade Gloss.

Nachdem die Mischung für das dunkle Fleisch gefunden war, wollte ich die Panzerung aber deutlich
heller als damals gestalten. 

tyranofex1a
Tyranofex

Bei der Panzerung experimentierte ich etwas mit Blau und Tusche und Kratzern in verschieden
Blautönen, gefolgt von abmildern durch Tusche.

Panzerung: Vallejo Model Color 70925, Kantor Blue, Vallejo Game Air 72721, Ice Blue,
Contrast Wolves Grey, Contrast Talassar Blue.

Die Waffen wollte ich wieder so bemalen wie zuletzt bei dem Carnifex und der Hierodule 2010.

Die noch älteren Modelle haben da ein recht buntes, im wahrsten Sinne des Wortes, Farbschema.
Und ich werde bestimmt ein paar der alten Modelle noch mal bearbeiten.

Waffen und Hufe: Averland Sunset, Vermin Brown, Contrast Iyanden Yellow,
The Army Painter Quickshade Flesh Wash.

 
tyranofex1b

Nach dem Ausprobieren der Bemalung beim Tervigon wurde der nächste große Käfer der
Tyranofex mit der großen Knarre.

tyranofex1c

Und die Knarre gefällt mir richtig gut, ob diese auch was reißt, muss sich zeigen.

neurotrophe
Neuotrope

Neben dem Tervigon, ist diese jetzt die zweite HQ-Auswahl, beides sind Psyoniker.

zoanrophen1
Zoantrophen

Damals habe ich drei von denen aus Metall bemalt, hier sind nun zwei weitere aus Plastik.
Wobei eine noch folgen wird, um dann sechs Stück auf dem Feld zu haben.

Next:

Bugs. Die letzte Zoantrophe und Toxotropen (Plastik und Metall).

Tyraniden-Trauerspiel

Schade das alles was nicht Space Marines ist, immer irgendwie schlecht weg kommt, während diese immer besser werden.

Die Tyraniden-Krabbler waren mal recht gut, zwar gab es auch dort Codex-Leichen, aber mit dem aktuellen Codex sind die Bugs viel schlechter geworden. Klar als jedes Wochenende-Profispieler kann man das ausgleichen, aber als Gelegenheitsspieler (ich habe die Tyras mit dem letzten Codex zwei Mal gespielt, da ich andere Armee cooler finde)?

Es kamen zwar einige Modelle hinzu, aber leider sind die nix Halbes und nicht Ganzes geworden. 🙁

Die Harpyie als einziger schlagkräftiger fliegender Bug hat keine Flugabwehr, die Schwarmdrude als Fliegerabwehr-Bug kann sich gegen andere Flieger speziell Walküre oder Stormraven nicht durchsetzen. Die Landungskapsel ist futsch, den Gargoyle wurde blendendes Gift beschnitten, Sensenklauen haben gar kein Reroll mehr(!) und nun gelten erst zwei paar Nahkampfwaffen als zusätzliche Nahkampfwaffe. Und das die Psi-Kräfte jetzt auch nach dem Zufall zugeteilt werden, ist natürlich auch nicht der Bringer und warum haben Schwarmwachen jetzt nur noch BF3 aber dafür KG4? Das sind Schützen und das sollen sie schlechter können als Kämpfen? Versteh’ ich nich’!?!

Einige Dinge sind besser geworden, gebe ich ja gern zu, z. B. die Sporenminen. Und die Punktekosten wurde gedrückt. Nützt aber alles nix, wenn die Regel murx sind. Hat schon mal einer einen Absorberschwarm (geflügelt oder nicht) oder Pyrovoren-Rotte oder normale Liktoren gesehen? Hm??? Nee nicht im WD oder Codex.

Und die Tervigon-Regeln wollen einem nur das Geld aus der Tasche ziehen (wäre ja vielleicht kein Ding, wenn die Modelle min. 30% weniger kosten würden).
 

Hausregeln (ab V0.12):

Instinktives Verhalten: Neue Aufteilung: 1-2, 3-5, 6. Furchtlose Kreaturen behandeln 1-2 als 3-5.
Kannibalischer Hunger: Anzahl der Treffer = Anzahl / 2, Stärke = Stärke / 2 (beides abgerundet).
Tentakliden: Reichweite 48 Zoll, Sturm W3, bis zu 12 weitere für je 10 Punkte (max. 16)
Schwere Biozidkanonen/Dornenwürger: 48 Zoll (+12 Zoll)
Bioplasmatische Kanone: 36 Zoll (+12 Zoll)
Sporenwolke: 12 Zoll (+6 Zoll)
Schwarmtryant/herrscher: -30 Punkte (135/255), Rettungswurf 6+.
Tervigon: Streiche „Rückkopplung“, die Anzahl der produzierten Ganten wird auf 2W6 (statt 3W6) gesenkt (sind aktuell nicht genügend Modelle vorhanden, wird die Differenz zum nächsten Wurf hinzuaddiert). Um den Tervigon als Standard auszuwählen reichen 15 Ganten (statt 30). Ausgebrütete Ganten können sich normal wie beim Aussteigen bewegen.
Ganten: Verstärker Biomorph (max. 1 pro Rotte für 40 Punkte).
Schwarmwachen: KG3, BF4.
Liktoren: W5, Schleier+Tarnung.
Haruspex: Ist monströse Bestie.
Harpyie: Hat Flugabwehr.
Verstärker Biomorph: Ganten-Rotten gelten als in Synapsenreichweite, wenn sich eine Synapsenkreatur im Umkreis von 24 Zoll befindet. Kann nicht für vom Tervigon ausgebrütete Ganten erworben werden.
Unterirdischer Angriff: Eine gültige Einheit kann sich dem (Alpha)Trygon vor der Aufstellung anschließen.
Säuremaul: Gilt als Nahkampfwaffe S5, DS2.

So, damit ziehe ich es wieder in Erwägung die restlichen Tyraniden einer Pinsel-Behandlung zu unterziehen. Fragt sich nur wann.

Auf die Tyraniden, fertig, los!

hier3

Motiviert durch den neuen Codex hab ich mir endlich mal die Hierodule geschnappt und bemalt.
Der Ork davor (der natürlich kleinerlei Angst hat) zeigt schön den Größenunterschied. Ich schätze das Biest kann locker einen Scouttitan legen.

hier2
Das Ganze von Vorn,

hier1
und von hinten. Wie man sieht bin ich mal von meiner üblichen Basegestaltung abgewichen.

fex1
Und den ersten der neuen (drei liegen noch im Schrank) Carnifexe hab ich gleich mit gemacht.
Bisher hatte ich nur den ganz alten aus Metall (umgebaut) und den Metal-Carnifex davor im Einsatz.

fex2
Ziel ist es drei Baller-Fexe und drei Nahkampf-Fexe einsetzen zu können.

Und wenn ich von den Orks mal wieder Pause brauche, liegen auch noch zwei Trygonen und jede Menge anderes neues Zeug bereit.