Ork gegen Tyraniden

Irgendwo im Octarius Sektor trifft eine kleine Splittergruppe der Tyraniden (ca. 1750 Punkte), angeführt durch das mächtige Schwarmbewusstsein (links im Bild), auf die dort ansässigen Orks.

g3

Das furchteinlösende Schwarmbewusstsein sendet seine hinterhältigen Befehle an die niederen Kreaturen, welche durch gezielte Schüsse auf die Pikk-Ups, den Orks die Mobilität raubt.
g6

Selbst der völlig zerstörte Pikk-Up bietet den Brennaboys keinen Schutz, und sie werden, kaum aus dem Wrack geschleudert, durch die mächtigen Psi-Fähigkeiten der Angreifer ausgelöscht.

g9 
Davon lassen sich die mutigen Orks aber nicht durcheinander bringen, und stürmen ohne zu zögern aus dem Kampfpanzer direkt auf den Feind zu und erledigen diesen.

Nur um anschließend von der eintreffenden Verstärkung in eine Phase bis auf letzen Ork ausgelöscht zu werden. Ohne auch nur zurückschlagen zu können. Autsch!

g5 
Mit vereinten Kräften erledigen anderswo die Panzaboys und der Bosstrupp den Carnifex.

g7 g8
Durch den unglaublichen Mut der Killabotz und den Resten des Ballaboystrupp wird der Schwarmtyrand, sein Gefolge und die Symbionten aufgerieben und der Angreifer schließlich gestoppt.

Auf beiden Seiten gab es unglaubliche Verluste, doch das Schwarmbewusstsein nimmt dies unbekümmert zur Kenntnis, und produziert bereits neue Truppen um wieder anzugreifen.
g4 

Bewährt haben sich die Big Trakks  mit Supra Kannon und Big-Lobba und auch die Panzakanonä der Bosskarre, also kurz alles was Schablonenwaffen hat.
Außer der Big Mek mit Snotsogga, dieser hat 1 Mal geschossen und sich ansonsten feige verkrochen.
Das leidige Thema Zzap-Waffen spreche ich besser gar nicht erst an (vermaledeiter BF von 2).

Bosstrupp, Panzaboys, Killakoppaz, Killbotz und Ballaboys waren ihre Punkte wert.

Ohne Schablonenwaffen hätten die Orks bei dem Spiel keine Chance gehabt (okay, wäre uns beim Spiel nicht entfallen, dass monströse Kreaturen Energiewaffen und einen höheren Panzerdurchschlag haben, wohl auch nicht).

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.