Orks gegen Chaos

p1

Waaarghboss Gorrgutz (TWWIFKAW [the Waaaghboss who is formally known as Wazbar]) stellten die stinkenden Chaosboys auf dem Planeten G14 im Altonir-System (mit 1300 Punkten pro Seite).

Die Orkze stellten im Bild unten auf, die Chaosboyz oben. Die 15 Plünderaz bezogen hinter den Sandsäcken unten Stellung während die Grotze und der Bigmek mit dem Wirbeldingenz auch Snotzogga genannt auf der rechten Außenseite Platz nahmen.

p2

Das Rhino der Khorneberserker auf der linken Seite wurde im ersten Spielzug von den Plünderaz in Stücke geschossen und die Insassen befreiten sich missmutig aus den Überresten und rächten sich, in dem sie zwei meiner Killakoptas aus dem Himmel holten.

Im zweiten Spielzug griff der Gargbot das Rhino an, konnte aber nur den Lack ankratzen. Worauf der unbemalte Dämonenprinz den Bot anging und die Khorneberserker aus dem Rhino stürmten.

p3

Wie nicht anders zu erwarten, machte der Prinz kurzen Prozess mit dem Bot und der eingestöpselte Orkboy floh panisch aus der Maschinen. Gelangweilt zog der Prinz wieder ab und die Khorne besetzten das Missionsziel, gierig danach dem Blutgott ein paar Schädel zu schenken.

p4

Doch Gorrgutz mit der listigen Schläue aller Bloodaxes ausgestattet, räumte erst mit seinen Bossen das Missionsziel (selbst Khorneberseker haben gegen einen tobenden Waaaghboss mit Gefolge und Banner keine Chance) und stürmte dann Richtung Rhino, damit dieses die Grotz auf dem rechten Missionsziel nicht vertrieb. Die Ballaboyz preschten mit ihrem Pikk-up nach vorn und besetzten ihrerseits das Missionsziel.
Auch wenn es nicht sein Verdienst war, pflanzte der Boss umgehend einen der rumliegenden Helme auf seine Trophäenstange.

p5

Das Wirbeldingenz war im ganzen Spiel wenig Wirkungsvoll. Im vierten Spielzug würfelte ich eine 11, worauf der Bigmek im nächsten Spielzug nicht schießen durfte. Er zog es daraufhin vor, weiter nach vorn zu gehen um ein besseres Schussfeld zu bekommen – es kam nicht mehr dazu.

p6

Die miesen Kyborg teleportierten sich neben die Plüneraz ( 2 Zoll von der Spielfeldkante entfernt und wichen NICHT ab!) und dünnten diese nach und nach aus. Doch die Plüneraz hielten stand! Als nur noch zwei über waren griffen diese die Kyborgs an (da die Waffen scheinbar keine Wirkung hatten) und hinderten die Kyborgs damit dran, ihr Feuer auf andere Truppen zu lenken. 

p7
Der 20er Trupp Moschaboys musste stark leiden, doch sie schafften es 10 Khorneberserker auszuschalten und lieferten sich bis zum 6 Spielzug ein Nahkampfgefecht mit den zwei Cybots und zogen sogar die Aufmerksamkeit des Dämonenprinzes auf sich.  Diese Geschichte wurde noch lange im Lager der Orkze erzählt und es wurden von Mal zu Mal mehr Cybots.

Während gleich im ersten Spielzug zwei der Killakoptas abgeschossen wurden und der letzte sich erst einmal zurückzog griff dieser im letzten Spielzug die Havoks an und hinderte diese am Schießen.

So endete das Spiel 0 zu 2 für Gorrgutz.
Fazit: Der Bigmek hat nix gerissen, außer dass der dem einen Cybot die Plasmawaffe nahm. Die Killakopterz hatten einfach nur Pech. Dafür waren die Grotze gut und nahmen unbeachtet eines der Missionsziele ein und waren ihre Punkte Wert. Der 20er Trupp war super und wird noch aufgestockt. Ich schätze die Panzerboy werden noch auf 20 geboostet.
Über den Bigbozz mit Gefolge muss man nichts weiter sagen. 🙂

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.