IA – Teil3

t21 Wenn man den Innenraum bemalen möchte (könnte ja auch sein, dass man den einfach zuklebt), sollte man als erstes mit dem Main Body und dem Body Rear einschließlich Door Way beginnen, da dieses die Teile sind, die als erstes verklebt werden. Weiterhin werden die Teile Commisson Plate, Elevator Winch, Crew Elevator und Adeptus Mechanicus Shrine benötigt.

Sind diese bemalt, klebt man den Elevator und Plate und Shrine ein. Ich habe hier mit dem Fahrstuhl begonnen und dann genügend Kleber auf die Seiten und etwas auf die Löcher im Fahrstuhl (oben) geklebt. Hielt bestens. Wie man sieht, habe ich den Schrein und Commisson Plate weggelassen, da man die Beiden später eh nicht sieht und ich dafür schon bessere Orte gefunden hatte 😉

t22

t20

t23

Dann kamen die Carapace und die Servitoren dran. Wie man im Bild sieht, muss noch ein Teil der Innenfläche mit der Innenfarbe bemalt werden, bei mir Rotting Flesh. Dann klebt man den Servitor ein.

Tipp: Noch mal, wenn man nicht vor hat, den oberen Bereich abnehmbar zu machen, kann man sich das Bemalen schenken.

Tipp:
Es passt nicht 100%, darum sollte man es auch gar nicht groß versuchen.

Kleine Lücken sind überall zu finden. Damit man ein Gefühl bekommt, was sein muss und was nicht, sollte man die Teile einmal ohne Kleber anpassen. Wichtig ist, dass man vorn Carapace und Main Body passend bekommt (rot umrandet).

Im Gegensatz zur Anleitung, schloss bei mit der Kasten hinten nicht mit der Rückwand ab, sondern es klaffte eine Lücke von 1-2 Millimetern (grün umrandet). Natürlich kann man hier feilen und sägen, bis alles passt (ein Jedi-Meister hätte das auch sicher getan), doch ich war mir noch nicht sicher, ob ich den Deckel später nicht eh anklebte. (Dazu mehr im nächsten Teil)

Hat man alles zusammengeklebt, kann man es natürlich zusammen drücken, bis der Kleber trocken ist, oder man nutzt, wie hier zu sehen, Gummibänder und kümmert sich derweil um andere Dinge. 😉

t24 Wie z.B. die Beine des Titan.

 

Hatte ich sie in Teil2 nur zusammengesteckt, war es jetzt an der Zeit, sie zusammen zu kleben.

Nehmt VIEL Kleber! Dieses Teile halten das gesamte Gewicht des Oberbaus. Und was das wiegt, könnt ihr euch langsam denken (wer nicht, nehme einfach mal das gute Stück vom Bild eines höher in die Hand). Und da kommen noch Kopf und Waffen zu.
Wichtig ist, dass die Hüfte (rot umrandet) gerade wird, sonst ist der ganze obere Bereich nach vorn geneigt und es sieht so aus, als hätte der Titan irgendetwas verloren oder würde sich schämen. 😉

Hat man den Kleber aufgetragen, rückt man die Beine in die richtige Position und achtet darauf, dass zwischen Upper Thight und Hip Joint keine Spalten entstehen.
So, da Ober- und Unterteil erst mal trocknen müssen, war es das mit Teil3.

Ende Teil3

Weitere Teile:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.